MyEnergySolution GmbH auf Heizungsfinder.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Blockheizkraftwerk

Blockheizkraftwerk

So funktioniert Ihr BHKW

Ihr Blockheizkraftwerk besteht aus einem Verbrennungsmotor mit angeschlossenem Generator. Der Verbrennungsmotor wird mit Gas betrieben und produziert Strom und Wärme. Die Wärme wird in einem Pufferspeicher so lange gespeichert, bis Sie damit heizen oder Ihr Wasser erwärmen wollen. So kann Ihr Blockheizkraftwerk stetig und höchst effizient laufen. Den Strom benutzen Sie direkt z.B. zum Kochen, Waschen und Beleuchten Ihrer Wohnung oder für den Betrieb Ihrer Produktionsanlagen. Und bei geringer Nachfrage z.B. in der Nacht werden Sie zum Stromproduzent für Ihre Nachbarn. Denn Sie speisen den Strom in das Netz Ihres lokalen Stromversorgers ein und erhalten eine Einspeisevergütung – genau wie große Kraftwerksbetreiber.

Durch Abdeckung der Grundlast Ihr Blockheizkraftwerk effizient und wirtschaftlich betreiben

Ihr Blockheizkraftwerk läuft immer dann, wenn Sie Wärme benötigen. Man spricht auch von „wärmegeführtem“ Betrieb. Im Winter in den kalten und dunklen Monaten läuft Ihr Blockheizkraftwerk auf Hochtouren. Im Sommer macht das BHKW Pause und erwärmt lediglich Ihr Wasser. Das ist aber kein Problem, denn bereits ab 5.000 Betriebsstunden rechnet sich ein BHKW. Wenn Sie auch im Sommer einen erhöhten Wärmebedarf haben, etwa für ein Schwimmbad oder Gewächshaus, ist das noch besser.

Die Kapazität des Blockheizkraftwerks wird so gewählt, dass es möglichst gut ausgelastet ist. So werden Investitionskosten gering gehalten und Ihr Ertrag maximiert. Ihre Versorgung mit Wärme ist in jedem Fall gesichert. Dafür sorgt eine zusätzliche Gas- oder Öltherme für kalte Wintertage. Bei modernen Heizungen kann häufig die bestehende Heiztherme diese Funktion als Spitzenlastkessel übernehmen. Man spricht dann von einer Beistellung des Blockheizkraftwerks. So sinken Ihre Investitionskosten und Ihr BHKW amortisiert sich noch schneller.

Blockheizkraftwerk wärmegeführt

Mit dem Umstieg auf ein Blockheizkraftwerk klimaschädliche CO2-Emissionen reduzieren

Mit einem Blockheizkraftwerk nehmen Sie aktiv Teil an der innovativen dezentralen Energieerzeugung und Sie produzieren lokal mit Kraft-Wärme-Kopplung-Technologie. Das ist das gleiche Prinzip mit dem auch Ihr Stadtwerk zentral Strom und Wärme bereitstellt. Nur haben Sie keine Transportverluste, da Sie die Wärme direkt nutzen. Ihr kombinierter Wirkungsgrad liegt bei über 95%. Das ist gut für die Umwelt und Ihr Budget, denn für jede eingesetzte Kilowattstunde Gas wird mehr nutzbare Wärme und Strom produziert. Zum Vergleich: Üblicherweise bleibt die bei der Stromerzeugung in Kraftwerken anfallende Abwärme ungenutzt. Nur durchschnittlich 40% der eingesetzten Primärenergie stecken später im Strom. Weil Kraft-Wärme-Kopplung CO2-Emissionen deutlich reduzieren kann, sieht auch die Bundesregierung in dem Ausbau dieser Technologie einen wichtigen Baustein für die Energiewende. Außerdem liefern Sie einen wichtigen Beitrag, die Stromnetze zu entlasten.

(C) 2016 MyEnergySolution GmbH

Alle Rechte vorbehalten. Site by inventmedia

MyEnergySolution GmbH . Leunaer Str. 7 . 12681 Berlin . Tel. 030 - 311 609 50 . E-Mail: info@myenergysolution.de - Machen Sie Ihren Strom einfach selbst!